Zum Inhalt springen

Erste Bauarbeiten an der Rheinuferpromenade starten

Am Bonner Rheinufer begannen am Mittwoch, dem 14.02.24 die ersten Vorbereitungen für die Neugestaltung der Promenade. Um Platz zu machen für den geplanten „Platz der Kinderrechte“ inklusive Kinderspielplatz wurden zwei steinerne Hochbeete aus den 1960er Jahren abgetragen. Die Steine der Mauereinfassung werden an anderer Stelle im Stadtgebiet wiederverwendet. Anstelle der Hochbeete werden übergangsweise zwei ebenerdige Pflanzflächen mit bienenfreundlichem Saatgut stehen.

Die Umgestaltung der Flächen beginnt im Sommer mit den Arbeiten an den Verkehrsflächen die circa sechs Monate in Anspruch nehmen werden, anschließend werden die Promenadenflächen hergestellt. Nach Abschluss der Bauarbeiten lädt das erste Teilstück der neuen Bonner Rheinuferpromenade schon zum Verweilen und Flanieren ein. Ende 2025 sollen dann die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt zwischen Josefstraße und Rosental beginnen. Der dritte Bauabschnitt zwischen Altem Zoll und Zweiter Fährgasse ist ab dem Jahr 2027 vorgesehen. Am Ende erwartet uns ein neu gestaltetes und attraktives Rheinufer, mit viel Gelegenheiten zum Verweilen auf Bänken und Grünflächen und Möglichkeiten zum Abkühlen im Schatten, an Wasserspielen und Trinkbrunnen. Einen ersten Eindruck liefert die Visualisierung der Planorama Landschaftsarchitekten.

Nördlich der Kennedybrücke
Unterhalb der Oper
Spielbereich beim Fahrkartenpavillon