Zum Inhalt springen

Ausblick zweites habjahr 2023

Nachdem die Arbeit des Innenstadt-Managements in der ersten Jahreshälfte geprägt war durch das Kennenlernen der Akteure und Themen vor Ort, steigen wir in der zweiten Jahreshälfte nun verstärkt in die operative Arbeit ein.

Wir beginnen im September mit der Aktion“Meine l(i)ebenswerte Innenstadt“. Wir laden darüber junge Menschen ein, ihre schönsten Orte, Momente und Aktivitäten im Bonner Zentrum über eine online Plattform zu teilen. Daraus entsteht zunächst eine online Fotocollage und später auch in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum eine Ausstellung (ggf. auch eine Postkartenserie oder Kalender). Es sollen so positive Bilder über die Bonner Innenstadt gesammelt und gezeigt werden, und im besten Falle auch Ideen und Potentiale für die künftige Entwicklung der Innenstadt abgeleitet werden.

Am Sonntag den 01.10. wird das Innenstadt-Management zum Anlass des BonnFestes den Pavillon öffnen und hier einen temporären Spielgeräteverleih für den Budafok-Park organisieren. Getränke und Snacks bekommen Gäste dann ebenfalls im Pavillon.

Im November starten wir unsere Veranstaltungsreihen für inhabergeführte Geschäfte und Immobilieneingentümer*innen in der Innenstadt:

Ein regelmäßiger runder Tisch soll die Inhaber*innen lokaler Geschäfte zusammenbringen um sich zu Herausforderungen und Bedarfen auszutauschen. Weiterhin soll eruiert werden, wie die Bedingungen für die Ansiedlung neuer Geschäfte verbessert werden kann, so dass künftig wieder mehr inhabergeführte Geschäfte entstehen können. Das Innenstadt-Management wird den runden Tisch inhaltlich und organisatorisch begleiten und in der Umsetzung von Projekten/Aktionen unterstützen.

Eine weitere Veranstaltungsreihe ist für Eigentümer*innen von Immobilien in der Innenstadt geplant. Die Innenstädte deutscher Kommunen stecken in einem starken Wandlungsprozess, welcher Anforderungen an Gebäude und Infrastruktur sowie neue Nutzungsoptionen für Immobilien mit sich bringt. Gemeinsam mit Expert*innen und guten Beispielen möchten wir daher die Eigentümer*innen über aktuelle Entwicklungen und mögliche Strategien informieren und um darauf aufbauend bei der Umsetzung von konkreten Vorhaben unterstützen.

Voraussichtlich im Dezember wird die Richtlinie für den Verfügungsfonds und die Besetzung des Gremiums, welches über die Vergabe von Förderungen entscheidet, von allen beteiligten politischen Gremien beschlossen sein, so dass entweder noch im Dezember oder zu Beginn des Jahres 2024 mit der Umsetzung der ersten Projekte begonnen werden kann. So lange müssen wir natürlich nicht warten mit der Projektakquise sondern starten schon jetzt mit der Ansprache von potentiellen Projektumsetzenden und der Entwicklung von guten Projekten für die Innenstadt. Sollten Sie ein Projekt in den Bereichen Einzelhandel, Klima und Modernisierung oder Wohnen und Zusammenleben im Sinn haben, sprechen Sie uns gerne an! Im Laufe des Herbstes werden wir auch alle notwendigen Formulare erstellen, so dass die Projektanträge bereits frühzeitig ausgefüllt werden können. Weiterhin wird das Innenstadt-Management auch die Vorhaben des Masterplans Innere Stadt je nach Projektfortschritt und Bedarf mit Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligungsformaten unterstützen.